Eine Seite zurück  zur Startseite  Diese Seite drucken  E-Mail 

Aufgaben des Sächsischen Landkreistages

 
Der Sächsische Landkreistag hat die Aufgabe, die kommunale Selbstverwaltung zu stärken,
Angriffe auf sie abzuwehren und für die Wahrung der verfassungsmäßigen Rechte der
Kommunen (Kreisfreie Städte, Landkreise, Gemeinden) einzutreten.

Im Einzelnen erfüllt er insbesondere folgende Aufgaben:

- Wahrung der gemeinsamen Interessen der sächsischen Landkreise und ihre Vertretung
  gegenüber der Sächsischen Staatsregierung und anderen Institutionen 

- Mitwirkung beim Zustandekommen und Vollzug von Gesetzen, Verordnungen und sonstigen 
  Rechtsvorschriften, insbesondere durch Abgabe von Stellungnahmen und Vorschlägen zu
  Gesetz- und Verordnungsentwürfen im Rahmen der verfassungsrechtlich vorgeschriebenen
  Anhörungen 

- Information der Mitglieder über aktuelle Rechtsprobleme und Rechtsentwicklungen, Beratung
  in Einzelfragen, Erarbeitung von Richtlinien und Empfehlungen sowie Durchführung von 
  Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen 

- Vermittlung des Erfahrungsaustausches zwischen den einzelnen Landkreisen 

- Mitwirkung bei der Erarbeitung gemeinsamer Positionen der Landkreise in Präsidiums- 
  und Landräteversammlungen und in den Verbandsausschüssen sowie die Darstellung dieser
  Positionen nach außen. 

- Vertretung der sächsischen Landkreise in den Gremien des Deutschen Landkreistages sowie
  die Kontaktpflege mit den Landkreistagen der anderen Bundesländer 

- Kontaktpflege, Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Städte- und 
  Gemeindetag, dem für die sächsischen Städte und Gemeinden zuständigen Kommunalen 
  Spitzenverband.
 
© Sächsischer Landkreistag 2017